Tinnitus Behandlung von Sensoton®:

Wir Menschen haben die Fähigkeit zu entscheiden, was wir hören möchten und was nicht - hören Sie gerade den Lüfter Ihres Computers, die Straßengeräusche draußen oder ihr Atmen? - diese Filter Funktion kann von Stress beeinträchtigt werden und kann einen Tinnitus verursachen.

Mit der Tinnitus Behandlung von Sensoton führen Sie online interaktive Hörtrainingseinheiten durch.
Dadurch lernen Sie Ihren mentalen Fokus weg von dem Tinnitus zu lenken und andere Geräusche wieder verstärkt wieder wahr zu nehmen.​

Zusätzlich erfahren Sie Hilfestellungen und Tipps, um mit den Tinnitus umzugehen.

Die Tinnitus Behandlung von Sensoton sollte ein Bestandteil einer Tinnitus Therapie sein, welche Sie mit Ihrem Arzt absprechen sollten.

Volkskrankheit Tinnitus

 

Jeder vierte Deutsche hat bereits einen Tinnitus erlebt. Knapp sechs Millionen sind aktuell in der Bundesrepublik von einem dauerhaften Tinnitus betroffen. Hinsichtlich dieser Größenordnung kann der Tinnitus als Volkskrankheit bezeichnet werden. Die Quote der Betroffenen liegt ähnlich hoch wie bei Diabetes.

Anders als die Augen kann man die Ohren nicht bewusst „verschließen“, sondern das Hörorgan ist 24 Stunden lang am Tag aktiv. Nur deshalb erhören wir z.B. den Wecker.

 

Unser Unterbewusstsein wird also permanent dazu aufgefordert sich zu entscheiden, welche Geräusche wichtig sind und welche nicht.
Durch zusätzlichen Druck oder Stress kann es passieren, dass dieser Mechanismus aus dem Gleichgewicht gerät und die Schutzfunktion entfällt.

Der Tinnitus Teufelskreis beginnt

 

Es werden nun auch Signale und Töne wahrgenommen, die das Unterbewusstsein normalerweise unterdrückten würde. Der Hörfilter ist überfordert und sendet falsche Impulse  an das Hörzentrum im auditorischen Cortex.

Am Anfang hören Sie den Tinnitus sehr leise, wie ein tropfender Wasserhahn, welchen Sie sehr leicht ignorieren können.
Aber nach einer Zeit hören Sie immer noch ein Klingeln und Sie werden nervös.

 

Dies ist der gefährliche Part.
Nun haben Sie den Tinnitus Ihre Aufmerksam geschenkt und konzentrieren Ihren mentalen Fokus auf diesen.
Sie werden nervös und noch nervöser.
Sie hören in Ihren Körper hinein, ob der Tinnitus noch da ist.

Und leider ist Ihr Tinnitus noch da.


Menschen mit einem Tinnitus können sehr schlecht aufgrund des Klingelns schlafen.
Dies verursacht einen Schlafmangel, welcher wiederum Stress und Anstrengungen nach sich zieht.

Sie können sich noch weniger auf andere Sachen konzentrieren und der Tinnitus ist omni präsent.

Der Tinnitus Teufelskreislauf hat begonnen.​

Wie hört sich ein ein Tinnitus an: 

Folgendes Video zeigt Ihnen, wie sich ein Tinnitus anhört.
Das Video soll in erster Linie dazu dienen, dass sich nicht Tinnitus betroffene in die Person hinein versetzen kann. 

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzverordnung von Google.

Tinnitus-Behandlung


Wir haben den Tinnitus im Vorfeld bereits als ein Wahrnehmungsphänomen beschrieben und gelernt, dass der Tinnitus im Gehirn entsteht.
Das heißt er ist subjektiv.
Durch die Hörtrainingseinheiten werden Sie geschult, dass Sie Ihre Aufmerksamkeit immer mehr und mehr von dem Tinnitus weglenken und Sie diesem nur bei Bewussten hinhören wahrnehmen. 

Bei dieser Art des Tinnitus Training kommen viele verschiedene Hörtrainingseinheiten zum Einsatz.
Diese können sich in sechs Bereiche gliedern lassen. Sie werden feststellen, dass jeder dieser Bereiche Ihrem Gehör etwas anderes abverlangt und es auf spezielle Weise schult bzw. neu programmiert. Zusammen mit den Tinnitusübungen von Hörtraining online werden Sie Schritt für Schritt lernen, die Konzentration auf Ihren Tinnitus zu verringern.

Anhand des folgenden Bildes soll illustriert werden, wie das Tinnitus Behandlung mit Hörtraining online funktioniert:

Dazu sehen Sie im rechten Bild eine Grille vor verschwommenem Hintergrund.
Die Grille repräsentiert in diesem Fall den Tinnitus. Sie wird vom Betroffenen hauptsächlich wahrgenommen, während alle anderen Geräusche von ihm unterdrückt werden und verschwimmen.

Mit dem Tinnitus Behandlung möchten wir anstreben, dass wir eine Situation gemäß dem linken Bild erreichen. 

Hier ist der Tinnitus in Form der Grille zwar noch vorhanden, jedoch wird er von den Umgebungsgeräuschen, wie hier dem Wasserrauschen, in den Hintergrund gedrängt.

Sie werden mit dem speziell konzipierten Tinnitus Training von Sensoton® die Fähigkeit wieder erlangen, sich wieder auf die wesentlichen Geräusche und Reize in seiner Umgebung konzentrieren und somit das Tinnitus leiden zu lindern.

Sie können die Tinnitus Training von Sensoton® einfach an Ihren Computer oder Laptop durchführen, wann immer und wo immer Sie sich befinden.

Sie werden bemerken, dass jede Hörtrainingseinheit ein anderen Part in Ihren Hörzentrum anspricht und Ihren Hörfilter stärkt.​

Sie werden durch das Hörtraining lernen, Ihren mentalen Fokus auf andere Geräusche zu legen und den Tinnitus weniger wahr zu nehmen.

 

Was für eine Tinnitus Behandlung wichtig ist:

Was kostet die  Tinnitus Behandlung?

  • 14 unterschiedliche Tinnitus Trainingstage mit jeweils unterschiedlichen Trainingseinheiten

  • Machen Sie die Hörübungen einfach an Ihrem Computer oder Laptop, wann immer und wo immer Sie sich gerade befinden. 

  • Bezahlen, anmelden, los!

  • Die Tinnitus Behandlung von Sensoton® ist mit zahlreichen Übungen so konzipiert, dass es Ihnen durch Hörtrainingseinheiten, Hörübungen und Informationen hilft, Ihren Hörfilter zu stärken. 

Tinnitus Ursachen und Entstehung

Es sind heutzutage ca. 400 Ursachen bekannt, die einen Tinnitus auslösen können.
Entgegen früherer Meinung zeigen aktuelle Forschungsergebnisse, dass ein Tinnitus im Gehirn entsteht und nicht im Ohr.
Stress ist eine der häufigsten von ihnen. Betrachtet man die Zusammenhänge im Körper wird deutlich, wie der Tinnitus entsteht. Wir filtern mit Gehör und Gehirn das aus unserer Umgebung heraus, was wir tatsächlich hören möchten.

 

Welche Medikamente verursachen einen Tinnitus?

In der Pharmazie gibt es eine Vielzahl von Medikamenten, welche das Tinnitus Risiko erhöhen.
Welche Wirkstoffe einen Tinnitus auslösen können, können Sie hier weiterlesen >>

Was können weitere Ursachen von Tinnitus sein?

Weitere Ursachen von Tinnitus können sein:

- Hindernisse im Gehörgang (Bsp. Ohrschmalzpfropf)

- Entzündungen und Verletzungen in Mittel- und Innenohr

- Kopfverletzungen, die das Mittel- und Innenohr erfassen

- Lärmschäden (häufig bei jungen Menschen)

- Hörsturz

- Menière-Krankheit (seltene Innenohrerkrankung)

- Akustikusneurinom (gutartiger Tumor am Hörnerv)

 

All dies können Auslöser für einen Tinnitus sein.
Dabei wird dieser häufig von einer Reihe weiterer Krankheitssymptome begleitet. Oft reichen jedoch auch schon Kleinigkeiten, um Ohrgeräusche festzustellen. Hörtraining online empfiehlt aber immer sich zuerst an seinen Arzt des Vertrauens zu wenden, um die genauen Ursachen abzuklären!

Wie wird generell ein Tinnitus eingegliedert

Bei einer Tinnitus Behandlung muss zuerst unterschieden werden, wie lange der Betroffene Mensch einen Tinnitus hat.
 

Generell unterteilt man man in der Tinnitus Therapie den Tinnitus in drei  zeitliche Stadien:

  • Bei einer zeitlichen Dauer bis zu 3 Monaten wird von einem akuten Tinnitus gesprochen. Hier ist der Erfolg der Tinnitus Therapie am größten, denn der Tinnitus hat sich noch nicht in das Gehirn gebrandmarkt. (Siehe Tinnitus Teufelskreis - Circulus Vitiosus). Es besteht die Chance, dass der Tinnitus wieder verschwindet.

  • Bei einer zeitlichen Dauer von 3 bis 6 Monate wird in der Tinnitus Therapie von einem subakuten Tinnitus gesprochen. In dieser schweren Zeit ist meistens das Tinnitus Leiden der Betroffenen am größten. Denn der Tinnitus hat sich in das Bewusstsein gebrandmarkt und die Angst entsteht, dass der Tinnitus nie verschwindet.
     

  • Ab einer zeitlichen Dauer von 6 Monaten wird in der Tinnitus Therapie von einem chronischen Tinnitus gesprochen. Meistens haben sich die Tinnitus Leidende an den Tinnitus gewöhnt und der Tinnitus ist ein Teil ihres Lebens geworden. Sie haben sich mit dem Ohrgeräusch arrangiert und hören den Tinnitus bei einem genauen hinhören. Im Alltag konzentrieren sich die Tinnitus Betroffenen nicht allzu sehr auf den Tinnitus. Sie haben z.B. durch Hörtrainingeinheiten bewusst gelernt, den Tinnitus auszublenden

Wie sollte man in der Tinnitus Behandlung vorgehen?

Bei einer Tinnitus Behandlung muss als erster Schritt die Ursache heraus gefunden werden.
In welcher Situation haben SIe den Tinnitus das erste Mal bewusst wahrgenommen?

 

Wie oben schon erwähnt gibt es eine unzählige Anzahl von Ursachen, welche Ohrgeräusche auslösen können.

Wenn Sie z.B. nach einem Zahnarzt Besuch einen Tinnitus bekommen haben, wäre der erste Schritt sich den Kiefer von einem Facharzt untersuchen zu lassen.
 

Wenn der Auslöser ein lautes Geräusch war, empfiehlt Hörtraining online sich zuerst an Ihren HNO Arzt zu wenden.
 

Hier finden Sie weitere interessante Internet Links über die Thematik von Tinnitus:

 

  • Wie eine Tinnitus Behandlung beim HNO-Arzt abläuft:

       https://www.thieme.de/de/gesundheit/behandlung-tinnitus-45150.htm

  • Studie von A. H. Lockwood, dass der Tinnitus im Kopf entsteht und nicht im Ohr:

       http://www.neurology.org/content/50/1/114

Ebenfalls ist ein wichtiger Bestandteil in einer Tinnitus Behandlung ihren Tinnitus zu identifizieren. Erst wenn ein "Feindbild" geschaffen ist, kann man sich diesen Stellen um sich das Feindbild zu einem Begleiter zu machen.

Dessen ungeachtet wird ein Tinnitus von jedem Menschen individuell wahrgenommen und kann in Form eines Pfeifen, Rauschen oder Klopfen wahrgenommen werden.​
Auch können Sie auf der Startseite erfahren, was für Hörtrainingseinheiten angeboten werden.

 

Kontakt

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe?  Schreiben Sie uns: 

info@hoertraining-online.de 
 

Sicher bezahlen

Zahle einfach & sicher mit SSL-Verschlüsselung

Hörtraining-online-Zertifikat

Kostenlos ausprobieren

Klicken Sie hier, um zum kostenlosen Hörtraining zu gelangen

Rechtliches:
 

Impressum

AGBs


Datenschutzerklärung

 
Widerrufsbelehrung
© 2019 Hörtraining online Sensoton®