Warum eine Hörtherapie trotz Hörgeräte sinnvoll ist: 


Eine Hörtherapie ist für Menschen sinnvoll, welche den Klang der Hörgeräte als stören bezeichnen. Für sie klingt all die Geräusche mit den Hörsystemen blechern, unangenehm und störend.
Dieses Phänomen ist ein ganz natürliches und kann ganz simpel erklärt werden.
 

Betroffene sind zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sich ein Hörgerät anschaffen, zumeist bereits bis zu sieben Jahre hörentwöhnt.
Hörgeräte funktionieren leider nicht wie eine Brille, die, sobald aufgesetzt, eine vollständige Sehkraft herstellen kann.


Grund hierfür ist die Beschaffenheit sowie die Funktionsweise unseres Hörzentrums, welches im Großhirn lokalisiert ist.
Ähnlich wie ein Muskel bildet sich die Synapsen in den bestimmten Hirnareale im Hörzentrum bei Nichtbeanspruchung zurück.
Wenn nun ein Mensch von einen Tag auf den anderen mit Hörgeräten versorgt wird, hat das Hörzentrum verlernt bestimmte Töne richtig zu verarbeiten.
Durch ein Hörgerät werden zwar diese Töne verstärkt, das Hörzentrum kann aber diese Töne durch die jahrelange fehlende Verarbeitung nicht korrekt interpretieren und auswerten. Die Betroffene treffen die Aussage „Ich höre etwas, aber es hört sich blechern an“.

 

 

Von einer Hörtherapie haben die meisten Nutzer noch nie etwas gehört. Geht es Ihnen genauso? Dann mal Ohren gespitzt!

 

Eine Hörtherapie ist mit einer Reha Maßnahme gleichzusetzen, die Ihr Hörzentrum wieder herstellen lässt und es langsam an seine ursprünglichen Fähigkeiten und Aufgaben gewöhnt, bis sie wieder alle Geräusche in Ihrer Umgebung wahrnehmen und verständlich einordnen können.

Wenn Sie nach einer Nacht im abgedunkelten Raum geweckt werden, indem jemand ein helles Licht anschaltet, bedarf es einiger Minuten, bis sich Ihre Augen an die Helligkeit gewöhnt haben. Ähnlich funktioniert auch die Hörtherapie.


In einem vierzehntägigen Programm werden wir Ihr Hörzentrum langsam für die Geräusche, Töne und Klänge sensibilisieren und aktivieren, die durch die Impulsentwöhnung nicht mehr aktiv sind.

Mit der Hörtheraspie von Sensoton haben Sie die Möglichkeit die Hörtherapie bequem von zu Hause aus an Ihrem Computer in Ihrem gewohnten Umfeld zu absolvieren.
Der Hörfilter, also die Verarbeitung des Gehörten der Hörzellen im Gehirn, wird durch Hör- und Verstehensübungen langsam aber kontinuierlich trainiert, genau wie die Muskeln im Körper durch aktives Aufbautraining gestärkt werden können.​

 

Hörtherapie kostenlos austesten

 

Im Folgenden gebe ich Ihnen einen kleinen Einblick in die verschiedenen Arten des Hörens, die in der Hörtherapie reanimiert werden:

  • Richtungshören, essentiell wenn wir herausfiltern wollen, von wo ein Geräusch kommt.

  • Lautstärkenhören, bedeutsam, um diverse Töne voneinander zu unterscheiden.

  • Wortdifferenzierung, also die Unterscheidung gleich klingender Wörter wie z.B. Haus – Maus

  • Identifizierungshören, also das Identifizieren, Differenzieren und verstehen von den wirklich wichtigen Geräuschen inmitten von vielen Störfaktoren.​

 

All das sind Teilgebiete, die wir Ihnen in unserem 14-tägigen Programm anbieten zu reanimieren, sodass Ihr Hörzentrum wieder aktiviert wird und für solche Ton- und Klangarten.
Erst nach einer erfolgreichen Sensibilisierung ist es möglich, die Kraft der Hörgeräte bestmöglich im Alltag einzusetzen, ohne Nebenwirkungen zu haben.
Probieren Sie das Hörtraining am Besten gleich aus:

 

Kontakt

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe?  Schreiben Sie uns: 

info@hoertraining-online.de 
 

Sicher bezahlen

Zahle einfach & sicher mit SSL-Verschlüsselung

Hörtraining-online-Zertifikat

Kostenlos ausprobieren

Klicken Sie hier, um zum kostenlosen Hörtraining zu gelangen

Rechtliches:
 

Impressum

AGBs


Datenschutzerklärung

 
Widerrufsbelehrung
© 2020 Hörtraining online Sensoton®